Meißner Weihnacht wird mit Stollenanschnitt eröffnet

Zuletzt aktualisiert:

In Meißen zieht wieder der Duft von Glühwein, Süßigkeiten und Gebratenem durch die Gassen der Altstadt - der Weihnachtsmarkt wird am 21. November eröffnet! Punkt 17 Uhr schneidet Oberbürgermeister Olaf Raschke den Riesenstollen an und verteilt Kostproben.

Rund 40 Händler sind in diesem Jahr bei der Meißner Weihnacht dabei.Mit seinen 24 Fenstern verwandelt sich das Rathaus auch wieder in einen riesigen Adventskalender. 

Besondere Angebote für die ganze Familie

Täglich laden zwei Bastelstuben zum vorweihnachtlichen Werkeln ein: Keralind mit Keramikbasteln für Kinder am Kleinmarkt 1, täglich von 14 bis 18 Uhr und die Perlenfischerin in der Fleischergasse 13, von 14 bis 16 Uhr.

Am 10.12. darf ab 9.30 Uhr in der Kinderbibliothek am Kleinmarkt gebastelt werden und am 16.12. ist dort ab 16 Uhr ein weihnachtliches Erzähltheater zu erleben. Im Stadtmuseum stehen bei der Weihnachtsausstellung „Alltag. Aufschwung. Weihnachtszeit.“ die Weihnachtsfeste der Nachkriegsjahre im Mittelpunkt. Im Begleitprogramm locken Schreibwerkstatt, Papiertheater und musikalische Adventssonntage.

Natürlich dürfen die Kleinen auch ihre Weihnachtswünsche loswerden: Jeden Samstag und Sonntag gegen 16.30 Uhr und Heiligabend ab 11.30 Uhr kommt der Weihnachtsmann auf den Markt.

Shoppen und Bummeln bis hinein ins neue Jahr

Die Geschäfte der Stadt laden am 1. und 3. Adventssonntag zum verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 18 Uhr alle Gäste recht herzlich ein.

Traditionell schließt sich unmittelbar (ab 25.12.) an den Weihnachtsmarkt der Wintermarkt an, bis zum 1. Januar laden hier die Stände weiter zum gemütlichen Bummel ein.

Ausführliche Infos gibts unter: https://www.stadt-meissen.de/de/meiszner-weihnacht-2022.html