Mehr Geld für Straßen- und Brückenbau beschlossen

Zuletzt aktualisiert:

Für den kommunalen Straßen- und Brückenbau in Sachsen stehen in diesem Jahr mehr als 360 Millionen Euro zur Verfügung. Davon stammen allerdings mehr als 100 Millionen Euro aus den Haushaltsresten des vergangenen Jahres.

Wirtschaftsminister Martin Dulig appelliert deshalb an die Kommunen, auch in die Umsetzung zu kommen. Die beschlossenen Fördermittelbescheide wurden jetzt mit einer Vier-Monatsfrist ausgestattet. Das heißt auch, wenn Kommunen nicht innerhalb von vier Monaten die Ausschreibungen an den Start bringen, soll der Bescheid zurückgegeben werden.