• (Foto: Polizei)

Mann mit Gewehrattrappe am Rande von Pegida-Demo

Zuletzt aktualisiert:

Am Rande der Pegida-Demonstration am Montagabend in Dresden ist ein Mann mit einer Gewehr-Attrappe gestoppt worden. Der 54-jährige Mann stand am Rand des Demonstrationszuges und hatte einen Regenschirm geschultert, der aufgrund baulicher Veränderungen wie ein Gewehr gestaltet ist. Der Mann war kein Demonstrationsteilnehmer, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage: "Die Polizisten stellten den Schirm sicher und fertigten eine Anzeige wegen Führens einer Anscheinswaffe in der Öffentlichkeit."

Zudem sind die Personalien eines weiteren Mannes aufgenommen worden: "Durch Teilnehmer einer Gegenversammlung wurde bekannt, dass ein Mann in ihre Richtung 'Flüchtlinge töten' gerufen hatte. Die Polizisten stellten die Personalien des Mannes fest und werden den Vorgang zur strafrechtlichen Würdigung an die Staatsanwaltschaft weiterleiten."