Mann mit 3,98 Promille am Hauptbahnhof gestoppt

Zuletzt aktualisiert:

Ein betrunkener Mann mit 3,98 Promille im Blut wurde am Donnerstagmorgen um 9:30 Uhr am Hauptbahnhof gestoppt. Die Bundespolizei bat den Rettungsdienst um Unterstützung bei der Feststellung des Atemalkoholwerts. Der 41-Jährige war der Polizei kein Unbekannter. Die Fahndungsüberprüfung ergab zwei Vollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaften Dresden und Leipzig. Im ersten Fall betrug die Geldstrafe 470 Euro oder 40 Tage Haft. Im zweiten Fall 460 Euro oder eine 30-tägige Freiheitsstrafe. Die weiteren Maßnahmen wurden, nach Ausnüchterung des Mannes, durch die Polizeidirektion Dresden fortgeführt.