Löwe fällt mit Außenbandriss aus

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo-Spieler Chris Löwe fällt mit einem Außenbandriss und einer Knochenprellung im linken Knie mehrere Wochen verletzt aus. Das ergab die Auswertung einer MRT-Untersuchung im Uniklinikum. Der 31-jährige zog sich die Verletzung am Dienstag in der 15. Minute des Drittliga-Spiels gegen den FSV Zwickau bei einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler Julius Reinhardt zu. Löwe konnte das Krankenhaus nach den Untersuchungen bereits am Dienstagabend auf Krücken verlassen.

„Ich habe nach dem unglücklichen Zusammenprall sofort einen starken Schmerz in meinem Knie gespürt. Jetzt bin ich erst einmal erleichtert, dass ich mir nach erster Auswertung der Bilder keine schwerwiegendere Verletzung in meinem Kniegelenk zugezogen habe. Die betroffenen Bänder heilen wieder und ich hoffe, dass ich noch in diesem Jahr wieder auf dem Fußballplatz stehen kann.“, sagte Löwe in einer Mitteilung des Vereins.