Literaturfest Meißen beginnt

Zuletzt aktualisiert:

In Meißen dreht sich ab heute alles um das Buch. Mit dem Literaturfest lädt Meißen zu 171 Lesungen auf den historischen Plätzen, in den verträumten Gassen und in romantischen Höfen zum Zuhören ein. Auf 5 Open-Air-Bühnen und bei 20 weiteren Leseorten wird ein vielfältiges Literaturprogramm geboten. Neu beim Literaturfest Meißen ist die Interkulturelle Bühne in Bahrmanns Hof in der Webergasse 2. Hier wird es mehrsprachige Lesungen geben.Die Highlights in diesem Jahr sind u.a. die Lesungen von dem mehrfach preisgekrönten Schriftsteller Christoph Hein und Bestsellerautorin Sabine Ebert.

Gleich zur Eröffnung am Freitag um 16 Uhr auf dem Markt liest Landrat RALF HÄNSEL aus einem der wohl wichtigsten Bücher des Jahres: „Über Menschen“ von Juli Zeh.

Wer stattdessen eher einmal eine Pause von den aktuellen tagespolitischen Diskussionen braucht, der kann zur selben Zeit auf dem Heinrichsplatz einen zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Schriftsteller (wieder)entdecken. ARMIN FUHRER hat eine neue Biografie über Emil Ludwig verfasst und liest daraus ebenfalls am Freitag um 16 Uhr.

Die aktuellen Popstars unter den lokalen Krimi- und Thriller-Autoren sind ebenfalls wieder mit von der Partie. FRANK GOLDAMMER liest am Freitag um 17 Uhr auf dem Markt aus seinem neuesten Werk „Verlorene Engel“.

Ein Höhepunkt des Literaturfestwochenendes ist ebenfalls bereits am Freitagabend ab 18 Uhr im Ratssaal zu erleben. Der aus Meißen stammende Maler GÜNTER RICHTER hat seine Jugenderinnerungen in dem Buch „Eule. Groteske Geschichte eines Malers“ verarbeitet

Außerdem wird bereits zum dritten Mal der Meißner Literaturfestpreis ausgelobt. Die Auszeichnung wird vorrangig an Nachwuchsautorinnen und Autoren vergeben, aber auch an besondere Lesungen zu besonderen Themen, die mit dem Preis herausgehoben werden sollen. Der Meißner Literaturpreis ist mit 1000 Euro dotiert und wird jedes Jahr vom Rotary Club Meißen gestiftet. Die feierliche Übergabe des Preises wird am Ende des Literaturfests, am Sonntag um 17 Uhr auf der Hauptbühne Marktplatz vorgenommen.