• (Foto: Archiv/dpa)

    (Foto: Archiv/dpa)

Laubegaster Werft an Dresdner Immobilien-Unternehmer verkauft

Zuletzt aktualisiert:

Die Laubegaster Werft ist verkauft worden. Neuer Eigentümer ist der Dresdner Immobilien-Unternehmer Sven Spielvogel, bestätigte ein Sprecher der Sächsischen Dampfschiffahrt auf unsere Anfrage. Zuerst hatten die DNN berichtet. Man freue sich auf die Zusammenarbeit mit Spielvogel, teilte Dampfschiffahrt-Geschäftsführerin Karin Hildebrand mit.

Bis 2025 habe die Dampfschiffahrt einen Vertrag, ihre Dampfer in der Werft in Laubegast zu warten. Wie es danach weiter geht, ist noch offen. Der bisherige Eigentümer der Werft, Reinhard Saal, will sich nicht mehr in Dresden engagieren. Er hatte die insolvente Werft 2013 gerettet und saniert. Zwei Millionen Euro wurden investiert, um die Werft denkmalgerecht zu sanieren. Zum aktuellen Verkaufspreis wurde zunächst nichts bekannt. Auch zu den Plänen des neuen Investors gibt es noch keine Informationen. Spielvogel ist derzeit im Urlaub, er teilte uns schriftlich mit: "Über den Verkauf ist zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart worden. Wir können Ihnen zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben dazu machen".