• (Foto: dpa)

Landtag diskutiert über Mindestlohn und Problemwölfe

Zuletzt aktualisiert:

Der sächsische Landtag will am Mittwoch über bezahlbaren Wohnraum in den Städten und auf dem Land diskutieren. Die Linke hat außerdem das Thema Mindestlohn auf die Tagesordnung gesetzt. Sie fordert mindestens 12 Euro pro Stunde.

Konkrete Beschlüsse zu beiden Themen sind nicht zu erwarten. Außerdem steht wieder der Umgang mit Wölfen auf der Agenda - die Regierungskoalition will gesetzliche Regelungen auf Bundesebene zum Abschuss von Problemwölfen. Auf Antrag der Grünen geht es um die Windenergie und die AfD hat einen Antrag zur Migrationspolitik auf die Tagesordnung gesetzt.