• Barbara Klepsch (Archivfoto: dpa)

    Barbara Klepsch (Archivfoto: dpa)

Kultur in Sachsen unter Druck

Zuletzt aktualisiert:

Am Donnerstag feiert die UNESCO den Internationalen Welttag der kulturellen Vielfalt. Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch hat mitgeteilt, dass durch die Pandemie die Kultur existenziell unter enormen Druck gerate.

Doch die Kultur bleibe unverzichtbar für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Nur mit entsprechend finanziellen Mitteln werde Sachsen ein flächendeckendes Kulturangebot sichern können. Hier seien alle Akteure von Bund, Land und Kommunen gefordert, meint Klepsch.