• Kinder und Jugendhilfsprojekte wie der Jugendtreff Oase e.v. freuten sich über die Spenden. (Foto: Kai Pech)

    Kinder und Jugendhilfsprojekte wie der Jugendtreff Oase e.v. freuten sich über die Spenden. (Foto: Kai Pech)

  • Foto: Kai Pech

    Foto: Kai Pech

  • Foto: Kai Pech

    Foto: Kai Pech

Kräftige Finanzspritze für Dresdens Kinder- und Jugendhilfsprojekte

Zuletzt aktualisiert:

Kinder- und Jugendhilfsprojekte der Stadt bekamen eine Finanzspritze in Höhe von 10.000 Euro. Die Spendensumme stammte von einer Weihnachtsaktion von IKEA. Insgesamt sechs Vereine und Initativen haben von den gesammelten Spenden profitiert.

Ein Betrag von 4.000 Euro ging in diesem Jahr an den Stellwerk e.V. Radeberg. Zweitausend Euro gingen an das Projekt "Kleine Patienten machen Zirkus" der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie an der Uniklinik Dresden.

Je 1.000 € erhielten der Jugendtreff Oase e.v. Dresden, das Kinder- und Jugenddomizil Coswig, das Intensiv Betreute Wohnen des Louisenstifts Königsbrück sowie der Förderverein der 26. Grundschule Dresden-Pieschen.

Jana Stegemann vom Louisenstift unterbrach für die Übergabe ihre Elternzeit. "Die Spende möchten wir quasi anlegen", sagte die Leiterin der intensivbetreuten Wohngruppe. "Das Geld möchten wir gerne für einen Spielplatz aufsparen."