Kommandowechsel auf der Festung Königstein

Zuletzt aktualisiert:

Ende einer Ära: Zum 1. September geht Angelika Taube, die langjährige Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH, in den Ruhestand. Die Nachfolge tritt André Thieme an, bisher Bereichsleiter Museen bei der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützigen GmbH. Bereits am 1. Juli beginnt seine Einarbeitungszeit.

Mehr als vierzig Jahre war Angelika Taube auf der Festung Königstein tätig: von 1981 bis 1991 als wissenschaftliche Mitarbeiterin, dann als Leiterin des Staatlichen Schlossbetriebes Festung Königstein, ab dem Jahr 2000 schließlich als Geschäftsführerin der neu gegründeten gemeinnützigen GmbH.

„Dr. Thieme ist als Historiker ein ausgewiesener Fachmann für sächsische Landesgeschichte, bringt aber auch Erfahrung in Personalführung, Verwaltung und Organisation mit“, sagt Angelika Taube. „Ich bin sehr optimistisch, dass die Festung weiterhin gut geführt werden wird – als Museum und als touristischer Leuchtturm im Freistaat Sachsen.“

„Der Königstein ist ein Juwel: ein touristischer Erlebnisort ebenso wie ein mythischer Fixpunkt sächsischer Geschichte“, erklärt André Thieme. „Natürlich freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe, und trotzdem stehe ich etwas demütig vor den Erfolgen der vierzigjährigen Dienstzeit der scheidenden Festungskommandantin. Nun gilt es, gemeinsam mit der Festungsmannschaft den eingeschlagenen Weg fortzuführen und die Festung für die Herausforderung der Zukunft zu rüsten.“