• Einrichtungsleiterin Birgit Kluge (l.) und der Geschäftsleiter Sachsen der Outlaw Kinder- und Jugendhilfe, Dirk Luther (r.), freuen sich sehr über die gute Nachricht von Markus Reichel MdB. Aufgrund von Bauarbeiten in der Leubnitzer Straße ist die Kita derzeit in die Michaelangelostraße ausgelagert.

Kita Leubnitzer Straße erhält Sprachförderung

Zuletzt aktualisiert:

Gute Nachrichten für die Dresdner Kita in der Leubnitzer Straße. Diese wird finanziell von dem Bund für ihre Sprachförderarbeit unterstützt. Bis Ende 2022 gibt es knapp 34.000 Euro. Mit dem Geld kann eine zusätzliche Fachkraft für Sprachförderung angestellt werden. Die Kita mit insgesamt 110 Plätzen hatte bereits eine Sprach-Fachkraft, besitzt aber einen hohen Bedarf.

Die Nachricht wurde am Dienstag von dem Abgeordneten Dr. Markus Reichel überbracht. "Sprache ist der Schlüssel zu Bildung“, bekräftigt der direkt gewählte Abgeordnete für den Wahlkreis im Dresdner Süden und Osten. Es sei wichtig, Sprachkompetenz zu fördern, um Bildungs- und Chancengleichheit für alle Kinder zu ermöglichen. "Ich wünsche der Kita gutes Gelingen und den Pädagoginnen, Pädagogen sowie den Kindern viel Spaß an der Sache!“

Kita-Leiterin Birgit Kluge freute sich über diese Unterstützung. Auch Eltern sollen künftig stärker eingebunden werden, um Sprachbarrieren abzubauen.