Kaputter Kunstrasen sorgt bei Vereinen weiter für Ärger

Zuletzt aktualisiert:

Kunstrasen, der sich auflöst und an den Fußballschuhen kleben bleibt, sorgt für eine weitere Platzsperre bei uns in der Stadt. Neben dem Postsportverein ist auch der FV Blau Weiß Zschachwitz betroffen. Weder Training noch Spielbetrieb sind dort möglich - von der Stadt ist vorerst keine Hilfe zu erwarten. Deshalb hat der Verein eine Spendenaktion gestartet, um den Platz auf eigene Faust zu erneuern. Infos dazu gibt’s hier.

"Unser Traditionsverein steht erneut vor schwierigen Zeiten", sagte uns Vereinssprecher Florian Weise. "Neben unseren 350 Mitgliedern, Trainern, Eltern und Ehrenamtlichen leiden insbesondere unsere Kinder darunter! Der Oberbürgermeister hat sich zu den Plätzen des SV Dresden Post und Zschachwitz erst neulich in der Stadtratssitzung geäußert. Allerdings gehen wir nicht von einer kurzfristigen Lösung aus", so Weise weiter.

"Wir sind traurig, entsetzt und zugleich ausgelaugt von den letzten schwierigen Coronajahren. Wir wollen nur eins, endlich wieder Fussball spielen. Zuhause, in unserer Wirkungsstätte, bei unserem Verein, bei uns in Zschachwitz!"