Kampf gegen Wildschweine an der A4 bei Dresden-Altstadt

Zuletzt aktualisiert:

Und täglich grüßt das Murmeltier! Auch am Freitagmorgen haben uns Hörer informiert, dass auf der A4 im Bereich der Anschlussstelle Dresden-Altstadt Wildschweine unterwegs sind. Das geht schon die ganze Woche so. Morgens und auch abends warnen wir Kraftfahrer vor den Schwarzkitteln.

Beim zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr ist das Problem bekannt. Die Autobahnmeistereien haben gemeinsam mit den Jagdpächtern schon alle Register gezogen, um die Borstentiere fernzuhalten bzw. zu vertreiben. Laut Sprecherin Isabel Pfeiffer wurden Duftköder ausgelegt, das Gehölz geschnitten und die Wildzäune mit einem sogenannten Untergrabschutz verbessert.

Aber nichts hilft wirklich. Die Tiere werden offenbar auch von Essens-, insbesondere Fastfoodresten angelockt, die Autofahrer aus dem Fenster werfen.