• (Symbolbild: dpa)

In Sachsens Kinder-Psychiatrien fehlt Personal

Zuletzt aktualisiert:

Lange Wartezeiten für Betroffene und schwierige Arbeitsbedingungen für das Personal: Die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Sachsen bleibt ein Sorgenkind.

"Wir haben Wartezeiten in ganz Deutschland. Aber in Sachsen ist es besonders schwierig, vor allem im ländlichen Raum", sagte Renate Schepker, Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Leitenden Klinikärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie.

Eine hohe Fluktuation beim Personal mache die Wartezeiten noch länger. Das gelte vor allem für die Kliniken in Arnsdorf, Rodewisch und Mittweida.