Impfpflicht für Pflegekräfte - Peter Dabrock im Interview

Zuletzt aktualisiert:

Die Impfpflicht für Pflegekräfte wird derzeit heiß diskutiert. In Sachsen haben sich bislang fast 30.000 Menschen gegen das Corona-Virus impfen lassen. Das sind 0,7 Prozent der Einwohner unseres Freistaats. Deutschlandweit betrachtet haben sich erst 0.9 Prozent der Menschen impfen lassen. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat deshalb vorgeschlagen, dass der Deutsche Ethikrat sich mit der Einführung einer Impfpflicht beschäftigen soll.

Wir haben mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats Peter Dabrock gesprochen. Er hält eine Impfpflicht nicht für die richtige Lösung. Das würde nur zu größerer Skepsis bei den Menschen führen, die eine Impfung bereits ablehnen. Stattdessen schlägt er vor mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und über den Impfstoff aufzuklären. Außerdem sollte man auch über eine bessere Bezahlung von Pflegekräften nachdenken. Das komplette Interview hören Sie hier:

Audio:

Das Gespräch mit dem ehemaligen Vorsitzenden des Deutschen Ethikrats Peter Dabrock