IHK und Handwerkskammer: "Die Belastungsgrenze ist erreicht!"

Zuletzt aktualisiert:

Die ostdeutsche Wirtschaft schickt einen Appell an die Politik. In einer gemeinsamen Mitteilung der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer Chemnitz heißt es: "Die Belastungsgrenze ist erreicht!". Man wende sich entschieden gegen Überlegungen der Politik, die gesamte Wirtschaft in den Lockdown zu schicken.

"Unsere Unternehmen haben bisher alle getroffenen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung mitgetragen, selbst wenn damit teilweise erhebliche – für einzelne Firmen oder Selbstständige sogar existenzbedrohende – Einschränkungen verbunden sind und zugesagte Hilfen immer noch auf sich warten lassen", so Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Wunderlich.

Nach Ansicht der IHK und Handwerkskammer sind die heimischen Unternehmen keine Infektionsherde.