HC Elbflorenz kassiert erste Heimniederlage der Saison

Zuletzt aktualisiert:

Die Handballer vom HC Elbflorenz haben in der neuen Zweitligasaison die erste Heimniederlage kassiert. Vor knapp 1.500 Zuschauern mussten sich die Tiger am Freitagabend klar mit 22:30 (11:16) geschlagen geben.

Die Mannschaft von Trainer Rico Göde war über die gesamte Spielzeit die schwächere Mannschaft. Besonders in der Offensive erwischte der HCE einen gebrauchten Tag. Viele technische Fehler und Fehlwürfe prägten das Spiel der Tiger. Schon zur Pause mussten die Gastgeber einen Sechs-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Im zweiten Durchgang ließen die Thüringer nur wenig anbrennen, bauten die deutliche Führung zwischenzeitlich auf elf Tore aus. Bester Dresdner Werfer war Lukas Wucherpfennig. Der Rechtsaußen erzielte insgesamt 10 Treffer für die Tiger.

Damit ist gleichzeitig die Heim-Siegesserie des HCE gerissen. Bislang war die Mannschaft in dieser Saison in eigener Halle ungeschlagen.

Weiter geht’s für den HC Elbflorenz in der Liga dann nächste Woche Freitag mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Konstanz.