Halde Reibold-Schacht in Freital wird untersucht

Zuletzt aktualisiert:

Rund um den "Halde Reibold-Schacht "beginnen Mitte Februar Untersuchungen in Freital - Kleinnauendorf. Dazu gehören u.a. radiologische Überprüfungen, Bohrungen und Bodenproben. Ziel ist es viele Informationen zu sammeln und herauszufinden wie stark der Boden mit Schadstoffen belastet ist.

Bis zum Sommer sollen dann Pläne gemacht werden, wie die Hinterlassenschaften beseititgt werden können. Sachsen fördert bis 2020 die Vorhaben "Prävention von Risiken des Altbergbaus" - Freital konnte mit dem Halde Reibold Schacht ein weiteres Projekt platzieren.