Gruppe Freital: Justin S. bittet um Entschuldigung

Zuletzt aktualisiert:

Der Terror­pro­zess gegen die Gruppe Freital ist am Diens­tag­vor­mittag kurz nach Beginn für etwa eine Stunde unter­bro­chen worden. Der Angeklagten Maria K. sei bei der Aussage eines Opfers unwohl gewesen, hieß es.

Später hat sich der jüngste Angeklagte Justin S, der bereits zum Auftakt des Prozesses im März ein Geständnis abgelegt hatte, um Entschul­di­gung gebeten. Zuvor wurde ein Syrer als Zeuge gehört, der bei dem Anschlag in einer Flücht­lings­woh­nung auf der Wilsdruffer Straße in Freital war.