Größerer Polizeieinsatz nach Messerattacke in der Neustadt

Zuletzt aktualisiert:

Die Dresdner Polizei ist am Dienstagabend mit sechs Streifenwagen und insgesamt 20 Beamten in der Neustadt vor der Scheune angerückt. An der Katharinenstraße, Ecke Alaunstraße, hatten gegen 21.30 Uhr vier Männer einen 36-jährigen Libyer attackiert. Er erlitt Schnittverletzungen, teilte ein Polizeisprecher mit.

Als die Polizei eintraf, ging das Opfer aus unbekannten Gründen auf die Beamten los. Der Mann attackierte diese mit einem Bistrostuhl, trat und spuckte um sich. Die Beamten setzen Pfefferspray ein, teilte ein Polizeisprecher mit. Der Mann kam aufgrund der Schnittverletzungen ins Krankenhaus.

Wenig später wurde dann ein 33-jähriger Tunesier gefasst. Er soll den Libyer mit einem Messer angegriffen haben, der Angreifer wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Hintergrund für die Auseinandersetzung ist laut Polizei derzeit nicht bekannt.