• Giftgrün sprudelt der Brunnen am Japanischen Palais. Foto: T. Plunert

    Giftgrün sprudelt der Brunnen am Japanischen Palais. Foto: T. Plunert

Giftgrüne Farbattacke auf Brunnen am Japanischen Palais

Zuletzt aktualisiert:

Ein ungewöhnliches Schauspiel war am Mittwochnachmittag in der Dresdner Neustadt zu beobachten. Die Dresdner staunten nicht schlecht, als aus dem Brunnen am japanischen Palais plötzlich giftgrünes Wasser heraussprudelte.

Für die grünen Farbakzente haben Klima-Aktivisten der internationalen Bewegung "Extinction Rebellion" gesorgt. In einer Pressemitteilung der Bewegung wurde darauf hingewiesen, dass es sich bei dem grünen Farbstoff um die chemisch-unbedenkliche Substanz Uranin handele und diese ökologisch diese abbaubar sei.

Die grüne Farbe soll dabei die symbolisch die Belastung unserer Umwelt darstellen. Bereits gestern hatten die Umweltaktivistin in Zürich für Aufsehen gesorgt und den Fluss Limmat, der durch die Stadt fließt, in grüne Farbe getaucht.