• Justizvollzugsanstalt in Leipzig (Foto: dpa)

Gefängnisse im Freistaat sollen sicherer werden

Zuletzt aktualisiert:

Sachsens Kabinett hat eine Gesetzesänderung zum Strafvollzug auf den Weg gebracht. Ab dem Sommer soll es u.a. den ersten gitterlosen Haftraum für gefährliche und selbstmord-gefährdende Gefangene geben. Die Haftzelle wird zuerst in der JVA Dresden installiert, so Justizminister Sebastian Gemkow.

Außerdem können künftig Hafträume per Video überwacht werden. Sollten sich Insassen schwerwiegende Verfehlungen leisten, dann dürfen sie in Einzelhafträumen untergebracht werden.

Die Maßnahmen folgen aus dem Fall Al Bakr. Vor knapp 2 Jahren hatte sich der Terrorverdächtige in einer Zelle in der JVA Leipzig erhängt.