• Foto: Symbolbild/Archiv

Gefährliche Messerattacke am Dresdner Hauptbahnhof offenbar aufgeklärt

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei hat eine gefährliche Messerattacke am Dresdner Hauptbahnhof offenbar aufgeklärt. Kurz vor Silvester waren eine Gruppe Deutscher mit einer jüngeren Gruppe Ausländer aneinandergeraten. Am Mittwoch (17. Januar) hat die die Polizei bei einer Razzia die Tatverdächtigen ausfindig gemacht.  

Hauptverdächtiger ist ein erst 12 Jahre alter Junge. Er soll mit einem Messer auf einen 17-jährigen Deutschen losgegangen sein. Dabei verletzte er ihn so schwer, dass er wegen eines Lungenstiches im Krankenhaus behandelt werden musste. Bei der Razzia am Mittwoch stellten die Beamten außerdem einen 13-Jährigen fest. Er wurde als Beteiligter an der Messerstecherei identifiziert. Woher genau die Tatverdächtigen kommen ist nicht klar. Im Interview hat Oberstaatsanwalt Lorenz Haase keine genaueren Informationen gegeben - zum Schutz der Kinder.

Insgesamt gehen die Ermittler davon aus, dass etwa zehn bis 15 Jungen an dem Angriff beteiligt waren.