Fußgänger prügelt im laufenden Verkehr auf Auto ein

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei sucht nach einem aggressiven Fußgänger, der am Montagvormittag in Löbtau im laufenden Verkehr auf die Frontscheibe eines Autos eingeschlagen haben soll. Eine 27-jährige Frau fuhr mit ihrem Seat auf der Kesselsdorfer Straße, als plötzlich ein Mann auf die Straße trat. Durch eine Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß gerade noch verhindert werden. In der Folge reagierte der Fußgänger wütend und schlug auf die Fronstscheibe des Wagens ein, dabei entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben könnten.

Er war ca. 170 cm groß, zwischen 30 und 35 und hatte einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover und einer Jeans. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen.
 
Hier gibt es die Mitteilung der Polizei zum Nachlesen

Auto beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:     10.02.2020, 11.20 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am Montag hat ein Unbekannter auf der Kesselsdorfer Straße die Frontscheibe eines Seat beschädigt.

Eine Frau (27) fuhr mit dem Seat Ibiza auf der Kesselsdorfer Straße, als zwischen Wernerstraße und Bünaustraße unvermittelt ein Mann die Straße betrat. Die 27-Jährige bremste und konnte einen Zusammenstoß mit dem Mann verhindern. In der Folge reagierte dieser aggressiv und schlug auf den Wagen ein, wobei ein Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand. Der ca. 30- bis 35-jährige, schlanke Mann lief danach auf der Straße und weitere Autofahrer mussten ausweichen. Er war ca. 170 cm groß und hatte einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem grauen Pullover und einer Jeans.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen insbesondere zur Identität des Unbekannten machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Nummer (0351) 483 22 33 entgegen. (lr)