Fremdenfeindlicher Angriff in Heidenau - der Staatsschutz ermittelt

Zuletzt aktualisiert:

In Heidenau hat es einen fremdenfeindlichen Angriff auf einen Libyer gegeben. Wie die Polizei mitgeteilt hat, wurde der 45-Jährige am Dienstagabend  an der Emil-Schemmel-Straße von zwei Männern rassistisch beschimpft und attackiert. Dabei wurde der Nordafrikaner leicht verletzt. Anschließend schütteten die beiden Täter die Tasche des Mannes aus.

Im Zuge erster Ermittlungen konnte bislang ein 33-jähriger Deutscher als einer der Tatverdächtigen identifiziert werden. Der zweite Tatverdächtige ist bislang noch unbekannt.Der Staatsschutz der Polizeidirektion Dresden hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung übernommen.