Festung Königstein bleibt weiter geschlossen

Zuletzt aktualisiert:

Die Corona-Krise hat der Festung Königstein im vergangenen Jahr die Bilanz vermiest. Demnach kamen mit knapp 333 400 Besuchern gut ein Drittel weniger als im Jahr zuvor. An 111 Tage war die Festung geschlossen. Die Umsatzeinbußen lagen im Vergleich zum Vorjahr bei 1,8 Millionen Euro.

Theoretisch könnte die Festung ab 15. März für Gäste wieder öffnen - wenn diese einen Besuch buchen. Allerdings, so Direktorin Angelika Taube, ist die Internet-Leitung zu schwach für ein Buchungsportal und man ist abhängig von tschechischen Mitarbeiterinnen, die wegen der Pandemie in ihrem Heimatland derzeit nicht verfügbar seien. Deshalb bleibt die Festung Königstein vorerst weiter geschlossen. Frühestens Ostern soll eventuell die neue Ausstellung zur Festung in der Bronzezeit eröffnen.

Audio: