FDP kritisiert Kretschmers Aussagen zur Pandemie - "will Uhr zurückdrehen"

Zuletzt aktualisiert:

Für Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist angesichts der steigenden Corona-Zahlen die 2-G-Regel jetzt ein zwingendes Muss.  Die Infektionen bei den ungeimpften Menschen bestimmten diese vierte Welle, sagte der CDU-Politiker. Kretschmer sieht die pandemische Lage noch nicht als beendet. Sie gewinne gerade wieder an Kraft und Gefährlichkeit.

Kritik an den Äußerungen kommt von der FDP. Kretschmer wolle die Uhr zurückdrehen.   Mit seiner Forderung fördere er eine Spaltung der Gesellschaft in Geimpfte und Genesene auf der einen Seite und Ungeimpfte auf der anderen Seite, sagte der sächsische Bundestagsabgeordnete Torsten Herbst.

SPD, Grüne und FDP wollen die sogenannte pandemische Lage beenden Alle Befugnisse müssten endlich zurück ins Parlament und die Bürgerrechte wieder gestärkt werden, betonte Herbst.