• Diese Zettel hängen in Prohlis, sorgen für Verunsicherung. Die Polizei ermittelt gegen die Beteiligten. (Foto: Red/Privat)

    Diese Zettel hängen in Prohlis, sorgen für Verunsicherung. Die Polizei ermittelt gegen die Beteiligten. (Foto: Red/Privat)

Fake-Fahndungsplakate in Prohlis

Zuletzt aktualisiert:

In Dresden-Prohlis sorgen Plakate und Handzettel für Verunsicherung, die vor einem angeblichen Drogendealer warnen. Die A4-Zettel hängen beispieslweise an Spielplätzen und an Zäunen. Auf den Zetteln, ist das Foto eines Mannes und die Warnung, dass er Drogen verkauft und sich angeblich auch an Kindern vergreift.

Polizei: "keine Gefahr für die Allgemeinheit"

Ein Sprecher der Dresdner Polizei sagte auf unsere Anfrage, der Vorfall und der Mann seien bekannt. Von dem Mann gehe für die Allgemeinheit keine Gefahr aus, betonte Polizeisprecher Marko Laske. Auch der andere Beteiligte, der die Plakate aufgehängt hat, sei bekannt.

Ermittlungen im Drogenmilieu

Es läuft in diesem Zusammenhang ein Ermittlungsverfahren im Drogenmillieu. Wegen des laufenden Verfahrens wolle man aber keine näheren Details nennen.