Erster Sieg in der Finalserie: DSC erzwingt Spiel Nummer 4

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Der Dresdner SC hat in der Playoff-Finalserie den ersten Sieg geholt. Die Dresdner Volleyballerinnen setzten sich nach einem Krimi in Spiel drei mit 3:2 (30:28, 22:25, 25:20, 19:25, 15:12) gegen den MTV Stuttgart durch. Damit verkürzt das Team von Trainer Alexander Waibl in der Finalserie "Best of Five" auf 1:2 und erzwingt Spiel Nummer vier. Das findet am Mittwoch in Stuttgart statt.

Bereits von Beginn an schenkten sich beide Mannchaften im dritten Aufeinandertreffen nichts. Der erste Satz ging erst nach 58 Punkten mit 30:28 an den DSC. Anschließend behielten jedoch die Stuttgarterinnen im zweiten Spielabschnitt die Oberhand und kamen zum Ausgleich. Im dritten Satz spielte der Dresdner SC wieder mit mehr Konzentration und sicherte mit fünf Punkten Vorsprung erneut die Führung im Spiel. Allerdings gab das Team von Trainer Alexander Waibl die gute Ausgangslage auf den ersten Sieg wieder aus der Hand und ließ die Schwaben erneut zum Ausgleich kommen. Somit musste die Entscheidung wie schon am Mittwoch im Tie-Break her. Dort konnte sich diesmal der DSC durchsetzen und verwandelte durch Maja Storck den Matchball zum ersten Sieg in der Finalserie gegen Titelverteidiger Stuttgart.