• Gemeinsame Probe von Eric Clapton und Jan Vogler (Foto: privat)

    Gemeinsame Probe von Eric Clapton und Jan Vogler (Foto: privat)

Eric Clapton beim Finale der Dresdner Musikfestspiele

Zuletzt aktualisiert:

Mit Gitarrenlegende Eric Clapton enden am Pfingstmontag die 42. Musikfestspiele. Es ist das erste Mal in der Geschichte des Festivals, das ein Rock- und Bluesmusiker auftritt. Die rund 4000 Besucher in der Dresdner Messe erwartet an diesem Abend eine ganz besondere künstlerische Begegnung. Denn Eric Clapton wird auch Songs gemeinsam mit Cellist und Festspiel Intendant Jan Vogler spielen.

"Jan Vogler hatte Eric Clapton im vergangenen Jahr in London kennengelernt und ihn als Stargast zu seinem Festival nach Dresden eingeladen. Initialzündung für die Begegnung war die Show »New Worlds« mit Bill Murray, Jan Vogler & Friends, die Eric Clapton in London besuchte. Auch dieses literarisch-musikalische Projekt war ursprünglich für die Dresdner Musikfestspiele entstanden und feierte 2017 in Dresden Weltpremiere."

Neuer Besucherrekord

Die Dresdner Musikfestspiele haben bei ihrer 42. Ausgabe unter dem Motto «Visionen» etwa 58 000 Besucher gezählt und Rekordeinnahmen verbucht. Zwei Millionen Euro durch Ticketverkäufe
bedeuteten gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 29 Prozent, teilten die Veranstalter mit.
Der Kartenverkauf entspreche einer Auslastung von 93 Prozent, hieß es. Mit seinem Motto wollte das Klassikfestival in diesem Jahr einen Bogen zum Jubiläum 100 Jahre Bauhaus schlagen.