Eislöwen verschenken Heimsieg gegen Bad Tölz

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Dresdner Eislöwen haben im Endspurt um den direkten Einzug in die DEL2-Playoffs einen Rückschlag zu verdauen. Im Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Bad Tölz setzte es am Dienstag vor 1.970 Zuschauern eine unnötige und komplett vermeidbare 1:2-Niederlage.

Die Dresdner dominierten 60 Minuten lang den Gegner, machten aber aus ihren zahlreichen hochkarätigen Chancen nichts. Allein im ersten Drittel stand ein Torschussverhältnis von 13:2 zu Buche. Mehr als ein Treffer von Harrison Reed in doppelter Überzahl (54.) wollte nicht gelingen. Die Tölzer Löwen nutzten dagegen zwei ihrer wenigen guten Gelegenheiten eiskalt zu Treffern durch Casey Borer (29.) und Joonas Vihko (57.).

Durch die Pleite gegen Bad Tölz sind die Eislöwen Tabellenachter. Weiter geht's am Freitag in Ravensburg, einem direkten Konkurrenten um den direkten Einzug in die Playoffs.