Eislöwen unterliegen in Kassel

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Dresdner Eislöwen sind in der DEL2 am Freitagabend leer ausgegangen. Bei den Kassel Huskies kassierte der ESC eine knappe 2:3-Niederlage und verpasst damit den Sprung auf den dritten Tabellenplatz. Die Eislöwen bleiben Vierter. Tadas Kumeliauskas und Dominik Grafenthin erzielten die beiden Treffer für die Dresdner in Kassel. Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen Kaufbeuren weiter.

Trainer Franz Steer: "Wir haben wieder ein sehr gutes Spiel abgeliefert, aber leider keine Punkte mitgenommen. Die Strafe vor dem dritten Tor war total überflüssig. In Folge hatten wir in Überzahl noch gute Gelegenheiten, konnten diese aber nicht nutzen. Ärgerlich."