Einfach tierisch: Neue Zoo-Straßenbahn unterwegs

Zuletzt aktualisiert:

Die Orang-Utans aus dem Dresdner Zoo sind künftig auf Schienen in der Stadt unterwegs. Toni, Daisy, Dalai, Djudi und Djaka sind das neue Motiv der Zoo-Straßenbahn, die am Vormittag von den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) präsentiert wurde. Die fünf Menschenaffen sind dabei als Botschafter für das Projekt "Ein neues Zuhause für Orang-Utans" zu verstehen. Das Gehege ist das größte Bauvorhaben in der Geschichte des Dresdner Zoos. Im Oktober soll es fertig sein. 

Bereits seit fast zwanzig Jahren düst eine Zoo-Straßenbahn durch Dresden. Am 27. Januar 2004 nahm die "Giraffenbahn" ihre erste Fahrt auf und sollte die Dresdner auf den geplanten Neubau einer Giraffenanlage einstimmen und zum Spenden motivieren. In den vorherigen Monaten war das Motto der Bahn "In echt ganz anders", bei der sich Fantasietiere Fell und Gefieder von anderen Tieren "ausgeliehen" hatten.

Mit der neue gestalteten Orang-Utan-Straßenbahn will der Zoo nicht nur für das Bauprojekt werben, sondern auch Danke an alle Unterstützer sagen. Mehr als 1,5 Millionen Euro Spenden konnten bereits für das neue Gehege gesammelt werden, dazu kam am Mittwoch auch ein Spendenscheck in Höhe von 10.000 € von der Drogeriekette DM.

Bilder der neuen Straßenbahn in der Galerie