Dynamos Becker am Knie operiert

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamos Rechtsverteidiger Robin Becker ist am Montag erfolgreich an seinem verletzten rechten Knie operiert worden. Das gab der Verein am Dienstagmittag bekannt. Der Eingriff wurde von Kniespezialist Dr. Ulrich Boenisch in Augsburg vorgenommen. Bei der OP wurde das gerissene Band im rechten Knie durch einen Kreuzbandersatz ersetzt. Zudem wurde ein Teil des Außenmeniskus genäht.

„Ich habe die Operation gut überstanden und die Ärzte sind mit dem Ergebnis zufrieden. Momentan sind die Schmerzen an meinem frisch operierten Knie natürlich noch groß, aber ich bin hier in guten Händen. Ich werde mich in den kommenden Tagen so langsam in meinen Alltag zurückkämpfen und dann fokussiert arbeiten, um die Reha-Zeit optimal zu nutzen.“  erklärte Becker am Dienstag.

Becker wird voraussichtlich am Donnerstag nach Dresden zurückkehren, wo er anschließend sein Reha-Programm beginnen wird. Der 24-jährige Rechtverteidiger hatte sich die Verletzung im Mannschaftstraining am vergangenen Donnerstag zugezogen. Für ihn ist die Saison damit vorzeitig beendet.