• Nach zweiwöchiger häuslicher Quarantäne hat Dynamo am Samstag das Training wieder aufgenommen.

Dynamo zurück auf dem Trainingsplatz

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Nach zwei Wochen in häuslicher Quarantäne und individuellem Training ist das Tabellenschlusslicht der 2. Bundesliga Dynamo Dresden am Samstag wieder ins Training auf dem Rasen eingestiegen. Um 10 Uhr begann die erste Einheit. Es soll keine Zeit verloren werden. Am Pfingstsonntag geht es für die Schwarz-Gelben um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg, dann ist der VfB Stuttgart in Dresden zu Gast.

Cheftrainer Markus Kauczinski: "Als Fußballer freust du dich einfach, wenn du nach all den kleinen und großen Einschränkungen in den vergangenen Wochen und Monaten endlich wieder als Mannschaft zusammen auf dem Platz stehen und den Ball am Fuß haben darfst. Und genau das haben die Jungs während der Einheit auch ausgestrahlt." Sportgeschäftsführer Ralf Minge ergänzte: "Wir stehen sportlich in der 2. Bundesliga mit dem Rücken zur Wand, aber entscheidend ist in der gegenwärtigen Situation mehr denn je, dass wir unser Ziel als positive Motivation begreifen. Wenn wir als Verein am Ende dieser außergewöhnlichen Saison tatsächlich den Liga-Verbleib in der 2. Bundesliga feiern können, dann haben wir alle zusammen für Fußball-Dresden Großartiges erreicht. Packen wir es gemeinsam an."