Dynamo verpasst Sieg in Darmstadt

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo Dresden hat den ersten Auswärtssieg in der 2. Bundesliga verpasst. Am Freitagabend sind die Schwarz-Gelben im Gastspiel beim SV Darmstadt nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Die Dresdner waren über 90 Minuten spielbestimmend, machten aber zu wenig aus ihren Chancen. Die Beste hatte Neuzugang Alexander Jeremejeff, der in der 81. Minute am Pfosten scheiterte.

Dynamo war von Beginn an bemüht, übernahm das Spielgeschehen gegen tief stehende Darmstädter. Patrick Ebert (38.), Baris Atik (41.) und Sascha Horvath (45.) hatten die dicksten Gelegenheiten für die SGD in der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang spielten die Hausherren mehr mit, ohne aber wirklich zwingend zu werden. Dynamo kontrollierte die Partie, tat sich aber schwer in der Chancenerarbeitung. Rund zehn Minuten vor Schluss hätte die Dresdner Führung aber kommen müssen. Nach starkem Pass vom eingewechselten Luka Stor kommt Alexander Jeremejeff zum Abschluss, zielt aber zu genau und trifft den Pfosten.

Überschattet wurde die Partie von einem Zwischenfall im Gästeblock. Ein Dynamo-Fan ist von der Tribüne gestürzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Audio:

Torhüter Kevin Broll blieb erstmals in der 2. Bundesliga ohne Gegentreffer

Kapitän Jannik Müller zum 0:0 in Darmstadt

Baris Atik nach der Punkteteilung in Darmstadt

Das Fazit von Cheftrainer Cristian Fiel