Dynamo verpasst die Revanche gegen Bayern II

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat die Revanche gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München verpasst. Im Nachholspiel kam die SGD gegen die Münchner nicht über ein 1:1 (1:0) Unentschieden hinaus. In der ersten Halbzeit gingen die Schwarz-Gelben früh durch einen Kopfballtreffer von Christoph Daferner (8.) in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Bayern durch Maximilian Welzmüller (68.) ausgleichen. In der Tabelle bleibt Dynamo weiter Tabellenführer.

19 Punkte trennten beide Teams vor der Partie, doch auf dem Platz waren sich Dresden und München durchweg ebenbürtig. Die Gäste versteckten sich nicht und versuchten spielerisch die beste Abwehr der 3. Liga zu knacken. Das gelang jedoch nur selten. Auch auf der Gegenseite blieben Chancen Mangelware. Nach einem Eckball brachte Daferner die Kauczinski-Elf mit seinem neunten Saisontor in Führung. Nur zwei Minuten später rettete Dresdens Torwart Kevin Broll nach einem Abpraller von Mitspieler Kevin Ehlers den Vorsprung.

Auch für den Ausgleich brauchte es letztlich eine Standardsituation. Welzmüller verwandelte einen Freistoß aus zentraler Position direkt, weil Dynamo-Torwart Broll auf die falsche Ecke spekulierte. Im Anschluss ließen beide Teams die sich wenig bietenden Chancen liegen und trennten sich letztlich verdient mit einem Remis.

Bereits am Samstag gehts für Dynamo weiter mit dem Spitzenspiel in der 3. LIga. Dort trifft die SGD zuhause auf den FC Ingolstadt.