• Moussa Koné hat sich eine Innenbandzerrung zugezogen Foto: (c) Redaktion

Dynamo-Stürmer muss pausieren

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Dynamo-Stürmer Moussa Koné muss vorerst mit dem Mannschaftstraining aussetzen. Grund: Der 22-jährige hatte sich beim Test am Dienstagabend gegen Paris St.Germain eine Innenbandzerrung am linken Knie zugezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung im Universitätsklinikum. Koné beginnt ab sofort mit einem individuellen Reha-Programm. Das gab der Verein am Mittwochnachmittag bekannt. 

„Das Spiel gegen Paris war für uns alle etwas ganz Besonderes, leider endete der Abend trotz meines Treffers für mich persönlich nicht so glücklich. Ich bin aber jetzt erst einmal froh, dass ich mir keine schwere Verletzung zugezogen habe. Ich hoffe, dass ich schnell ins Training zurückkehren kann, um möglichst wenig Zeit vor dem Saisonauftakt zu verlieren“, sagte Moussa Koné nach den Untersuchungen am Mittwoch.

Der 22-Jährige zog sich die Verletzung in der zweiten Halbzeit beim Spiel gegen PSG zu und musste daraufhin in der 80. Spielminute vorzeitig ausgewechselt werden. Zuvor hatte er vor 30.003 Zuschauer per Foulelfmeter in der 76.Minute den Ehrentreffer für Dynamo bei der 1:6-Niederlage erzielt.