Dynamo rockt den Samstagabend gegen Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo ist auch im dritten Spiel in der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagen geblieben. Das Team von Trainer Alexander Schmidt bezwang am Samstagabend Hannover 96 mit 2:0 (0:0) und behauptete sich mit nunmehr sieben Zählern im oberen Tabellendrittel. Christoph Daferner (47. Minute) und Sebastian Mai (82.) erzielten vor 13 780 Zuschauern im Rudolf-Harbig-Stadion die Tore für die SGD.

Dynamo ging mit viel Rückenwind in die Partie, es fehlte jedoch die Genauigkeit im Spiel der Schwarz-Gelben, weshalb nur selten gefährliche Aktionen heraussprangen. Jeweils ein Schuss von Morris Schröter (13.) und Julius Kade (34.) waren die besten Aktionen im ersten Durchgang, beide waren aber kein Problem für Hannover-Torwart Ron-Robert Zieler.

Die Gäste brauchten rund 20 Minuten, um sich aus der Dresdner Umklammerung zu befreien. Doch auch das Team von Trainer Jan Zimmermann brachte in Tornähe nur wenig zusammen. Auch hier waren es letztlich zwei Fernschüsse von Marvin Duksch (40.) und Hendrik Weydandt (45.), die zumindest für ein wenig Torgefahr sorgten.

Daferner köpfte nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff die Hausherren nach einer Flanke von Michael Akoto in Führung. Acht Minuten vor dem Ende war es der eingewechselte Mai, der ebenfalls per Kopf zum Endstand traf.

Audio:

Abwehrspieler Tim Knipping zum Sieg gegen Hannover
Sebastian Mai zu seinem 2:0 und zur Stimmung im Stadion
Kevin Broll zum Sieg gegen Hannover und zum zweiten Tabellenplatz
Alexander Schmidt über den 2:0-Heimsieg gegen Hannover