Dynamo leiht Adrian Fein aus

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat am letzten Tag des Transferfensters Mittelfeldakteur Adrian Fein vom FC Bayern bis zum Sommer ausgeliehen. Im letzten halben Jahr spielte er zur Leihe bei der Spielvereinigung Greuther Fürth, kam dort aber kaum zum Einsatz.An dem 22-Jährigen sollen auch mehrere andere Zweitligisten interessiert gewesen sein. 

Bei der SGD wird Fein mit der Rückennummer 14 auflaufen.  Bis Fein das erste Mal mit seiner neuen Mannschaft trainieren kann, wird es noch etwas dauern: Nach einer Infektion mit dem Coronavirus wartet er derzeit auf das Ende seiner Quarantäne.

Dynamos Sportchef Ralf Becker freut sich über die Leihe: „Adrian Fein war vor etwa zwei Jahren einer der herausragenden Spieler in der 2. Bundesliga und verfügt über viel Potenzial. Aus unterschiedlichen Gründen konnte er seinen Weg zuletzt nicht so fortsetzen, wie er sich das vorgestellt hatte. Wir sind überzeugt, dass er mit seinen Qualitäten im Laufe der Rückrunde noch sehr wichtig für uns wird.“

Fein wurde im Nachwuchs von 1860 München und des FC Bayern groß. Im Profibereich spielte er unter anderem für Jahn Regensburg, den Hamburger SV, die PSV Eindhoven und zuletzt in Fürth.
„Ich werde alles geben, um der Mannschaft schnell helfen zu können. Auch freue ich mich ganz besonders auf die stimmungsvollen Heimspiele im Rudolf-Harbig-Stadion und hoffe, dass bald wieder viele Fans dabei sein dürfen.“, sagt Dynamo Neuzugang.