• Die entscheidende Szene. Nach Fehler von Markus Schubert trifft Holtby für den HSV.

Dynamo kassiert bittere Pleite in Hamburg

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Dynamo Dresden hat im Montagabendspiel in der 2. Fußballbundesliga eine bittere Niederlage kassiert. Im Auswärtsspiel beim Ligaprimus Hamburger SV unterlagen die Schwarz-Gelben knapp mit 0:1. Lewis Holtby erzielte in der 84. Minute den spielentscheidenden Treffer, nach einem Fehler von Torhüter Markus Schubert.

Bis zum Gegentreffer hatten die Schwarz-Gelben sehr gut mitgehalten mit dem Spitzenreiter und Aufstiegsfavoriten. Dynamo kam sogar selbst zu gefährlichen Torchancen. Die Beste ließ Moussa Koné vor 47.000 Zuschauern, darunter 8.000 Dynamofans in der 52. Minute ungenutzt. Der Torjäger stürmte allein auf HSV-Keeper Pollersbeck zu, scheiterte aber.

Dynamo zeigte sich aber im Vergleich zu den vergangenen Spielen deutlich verbessert, stand defensiv sicher. Und wenn der HSV zu Chancen kam, waren entweder Markus Schubert oder ein schwarz-gelber Verteidiger noch zur Stelle. Bis zur 84. Minute und dem Missgeschick vom Dynamokeeper.

Für die SGD ist es die dritte Niederlage in Folge. In der Tabelle ist Dynamo Dresden Zwölfter. Kommenden Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen Jahn Regensburg weiter.

Audio:

Mittelfeldspieler Patrick Ebert

Abwehrspieler Sören Gonther

Torhüter Markus Schubert