Dynamo feiert klaren Sieg im Topspiel gegen Ingolstadt

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo hat das Spitzenspiel in der 3. Liga klar gewonnen. Die SGD setzte sich mit 4:0 (2:0) gegen den Tabellenzweiten aus Ingolstadt durch und festigt damit die Tabellenführung. In der ersten Hälfte netzte Winter-Neuzugang Heinz Mörschel (39.) per Elfmeter zu Führung ein, die Ransford Königsdörffer (45.) kurz vor der Pause ausbauen konnte. Nach dem Seitenwechsel erhöhte dann Pascal Sohm (49.) auf 3:0 und in der Nachspielzeit legte Luka Stor (92.) noch das vierte Tor nach.

Bis zur Dresdner Führung war das Spitzenspiel jedoch ausgeglichen. Beide Mannschaften konzentrierten sich zunächst darauf, defensiv sicher zu stehen und dem Gegner nichts anzubieten. Torchancen ließen weder die beste noch die drittbeste Abwehr der Liga zu. Es brauchte zwei Einzelaktionen kurz vor der Halbzeit durch Königsdörffer, die Dresden eiskalt nutzte. Erst holte Dynamos Talent mit einem Dribbling den Elfmeter heraus, den Mörschel sicher verwandelte. Nur sechs Minuten später schloss der 19-Jährige selbst nach einem Sololauf aus knapp 16 Metern ab.

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff nutzte Pascal Sohm einen Ingolstädter Fehler im Aufbauspiel und leitete die Entscheidung ein. Seine Hereingabe drückte letztlich Stendera unglücklich in das eigene Tor. Anschließend verlegten sich die Herausherren auf das Kontern und verpassten es, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Erst in der Nachspielzeit vollendete Stor mit einem Sololauf zum Endstand. Die Gäste aus Oberbayern blieben offensiv vieles schuldig.

Weiter gehts für die SGD am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel beim SV Meppen.

Audio:

Kapitän Sebastian Mai zur Ingolstädter Druckphase nach der 3:0 Führung
Torschütze Ransford Königsdörffer über seinen Treffer zum 2:0
Pascal Sohm nach dem klaren 4:0 Sieg im Spitzenspiel gegen Ingolstadt
Trainer Markus Kauczinski nach dem klaren Sieg im Topspiel gegen Ingolstadt