• Cristian Fiel kassierte die erste Niederlage als Chefcoach der SGD Foto: (c) imago images / foto2press

    Cristian Fiel kassierte die erste Niederlage als Chefcoach der SGD Foto: (c) imago images / foto2press

Dynamo Dresden verliert in Sandhausen

Zuletzt aktualisiert:

Dynamo Dresden hat einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Elf von Coach Cristian Fiel verlor am Samstag beim ebenfalls abstiegsbedrohten SV Sandhausen mit 1:3. Vor 6541 Zuschauern gingen die zuvor in fünf Spielen ungeschlagenen Gäste durch Erich Berko (56. Minute) in Front. Doch Alexander Schirow (69.), Nejmeddin Daghfous (72.) und Andrew Wooten (79.) drehten die Partie. Für Fiel war es die erste Niederlage seiner Amtszeit. Dynamo, das noch nie in Sandhausen gewinnen konnte, rangiert als 13. drei Punkte vor den Kurpfälzern und hat sechs Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16, auf dem der 1. FC Magdeburg steht.

Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit klar tonangebend, ließen aber einige gute Chancen liegen. Dynamo blieb im Spiel nach vorne völlig blass. Die Führung der Gäste fiel aus dem Nichts. Einen Aussetzer von Innenverteidiger Tim Kister, der den Ball am eigenen Strafraum quer legte, nutzte Berko. Nach einer kurzen Schockphase sorgten Schirow mit einem Kopfball nach einer Ecke und Daghfous mit einem direkt verwandelten Freistoß, bei dem Dynamo-Keeper Markus Schubert nicht gut aussah, aber für die verdiente Führung von Sandhausen. Wooten gelang die Entscheidung. (mit dpa)

Audio:

Torschütze Erich Berko über die Niederlage in Sandhausen und seine vergebene Chance zum 2:0

Sören Gonther spricht von einer verdienten Niederlage in Sandhausen

Abwehrspieler Florian Ballas über die Gründe der Pleite in Sandhausen