DSC-Volleyballerinnen zurück in der Erfolgsspur

Zuletzt aktualisiert:
Autor: sport

Die Volleyballerinnen des DSC haben in der Bundesliga nach drei Niederlagen in Serie wieder gewonnen. Das Team von Trainer Alex Waibl setzte sich gegen den VfB Suhl mit 3:1 (25:22, 23:25, 25:22, 25:16) durch. Mit dem elften Saisonsieg erkämpfte sich der DSC in der Tabelle wieder den dritten Platz zurück. Suhl verteidigte trotz der achten Saison-Niederlage den sechsten Rang.

Vor knapp 3.000 Zuschauern blieb das Spiel bis Mitte des ersten Satzes ausgeglichen, dann aber setzte sich der DSC etwas ab. Im turbulenten zweiten Durchgang wehrte der DSC drei Satzbälle ab, doch Claudia Steger verwandelte den vierten Satzball. Dresden stabilisierte im dritten Abschnitt die Annahme und im Zuspiel konnte Mareen von Römer die Bälle variabel verteilen. DSC-Mittelblockerin Sasa Planinsec setzte nach vier vergebenen Satzbällen den Schlusspunkt zur 2:1-Satzführung. Obwohl sich der Tabellensechste zu keiner Zeit geschlagen gab, stabilisierten sich die Dresdnerinnen im vierten Durchgang weiter. Nach 106 umkämpften Minuten verwandelte Ivana Mrdak mit einem Block den zweiten Matchball.