DSC-Volleyballerinnen verpassen ersten Titel der neuen Saison

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyballerinnen vom Dresdner SC haben den ersten Titel der neuen Saison verpasst. In der TUI-Arena in Hannover unterlag der Pokalsieger im Supercup gegen Meister Schwerin mit 1:3 (17:25, 23:25, 26:24, 18:25). Die Dresdnerinnen konnten zu Beginn des Spiels gut mithalten, leisteten sich dann aber in der Annahme und im eigenen Angriff zu viele Fehler. Schwerin nutzte diese eiskalt und sicherte sich so sicher den ersten Satz.

Den zweiten Durchgang konnte das Team von Trainer Alexander Waibl deutlich offener gestalten, dennoch sicherten sich die Schwerinerinnen auch diesen Satz. Im dritten Satz konnte sich der DSC zwischenzeitlich absetzen. Zum Ende des Durchgangs wurde es aber wieder knapp. Die Dresdnerinnen wehrten schließlich drei Matchbälle ab und sicherten sich durch Neuzugang Lena Stigrot den dritten Durchgang.

Trotz schneller Führung im vierten Satz leisteten sich die DSC-Mädels wieder zu viele Fehler. Schwerin holte auf, ging in Führung und sicherte sich den Supercup.