DSC-Volleyballerinnen feiern klaren Heimsieg gegen Erfurt

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben in der Bundesliga den dritten Sieg in Serie gefeiert. Das Team von Trainer Alexander Waibl setzte sich in der heimischen Arena vor 2114 Zuschauern gegen Schwarz-Weiß Erfurt souverän mit 3:0 (25:17, 25:19, 25:15) durch. Für das Team um Kapitänin Jennifer Janiska war dies zugleich eine gelungene Generalprobe für das Pokal-Viertelfinale gegen Supercup-Gewinner SC Potsdam am Samstag an gleicher Stelle.

Die Dresdnerinnen zeigten sich von Beginn an sehr konzentriert. Sie setzten die Thüringerinnen mit taktisch klugem Aufschlagspiel unter Druck. Zuspielerin Sarah Straube, die später als MVP geehrt wurde, konnte ihre Angreiferinnen sehr variabel in Szene setzen und auch der Block stand stabil. So diktierte der sechsmalige deutsche Meister das Geschehen in allen drei Sätzen. Allein im dritten Abschnitt waren die Gastgeberinnen mit einem 10:0-Vorsprung gestartet. Später wechselte Alexander Waibl seine Reihen fast komplett durch. So wehrte Erfurt zwar noch einmal drei Matchbälle ab, doch Linda Bock setzte mit einem entschlossenen Angriff beim vierten Versuch den Schlusspunkt. Erfolgreichste DSC-Scorerin war Nationalspielerin Monique Strubbe mit 15 Punkten. (dpa)