DSC kassiert deutliche Pleite im CEV-Cup

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben nach einer Hinspiel-Heimniederlage gegen Allianz MTV Stuttgart nur noch geringere Chancen auf das Erreichen des Halbfinals im CEV-Cup. Die DSC-Damen unterlagen am Mittwoch daheim mit 0:3 (23:25,16:25,17:25)gewonnen. Damit hat Bundesliga-Tabellenführer Stuttgart vor dem Rückspiel in einer Woche in eigener Halle den Grundstein für den Einzug in die Vorschlussrunde des zweithöchsten europäischen Club-Wettbewerbs gelegt.

Die Gäste aus Stuttgart setzten sich schnell auf 10:4 ab. DSC-Trainer Alexander Waibl reagierte und wechselte für Zuspielerin Mareen Apitz Madison Bugg ein. Mit ihr startete der DSC eine Aufholjagd, ab dem 17:17 war es zumindest im ersten Durchgang ein Schlagabtausch.

Im zweiten Satz diktierte der MTV das Geschehen, die Dresdnerinnen fanden überhaupt nicht zu ihrem Rhythmus. Trotz einiger Wechsel beim DSC setzte sich die Dominanz der Gäste auch im dritten Abschnitt fort. Nach 77 Minuten war die Partie beendet.