• Der DSC feiert einen klaren Sieg in Düdingen in der Schweiz (Foto: (c) imago/Beautiful Sports

DSC gewinnt klar im Europapokal in der Schweiz

Zuletzt aktualisiert:

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC stehen mit einem Bein im Viertelfinale des CEV-Pokals. Das Team von Trainer Alexander Waibl hat das Achtelfinal-Hinspiel beim Schweizer Erstligisten TS Volley Düdingen klar mit 3:0 gewonnen und damit eine optimale Grundlage für das Rückspiel in heimischer Halle in zwei Wochen gelegt. Für den DSC war es wettbewerbsübergreifend bereits der 19. Sieg in Serie.

Nach einer kurzen Abtastphase konnten sich die Gäste aus Sachsen vor 831 Zuschauern im ersten Satz mit druckvollem Aufschlagsspiel, stabiler Annahme und Abwehr sowie variablem Angriffen deutlich auf 16:9 absetzen. Sie ließen danach die Schweizer Damen zwar auf einen Punkt herankommen (18:19), doch mit einer Aufschlagserie der eingewechselten Marrit Jasper sorgten sie wieder für klare Verhältnisse. Auch in den folgenden beiden Abschnitten zeigte sich der fünfmalige deutsche Meister dem Gegner in allen Belangen überlegen und beendete nach nur 73 Minuten mit dem ersten Matchball die Partie. Erfolgreichste Scorerin für den DSC war die finnische Diagonalangreiferin Piia Korhonen mit 18 Punkten.