• Die DSC-Volleyballerinnen haben mit Nationalspielerin Lenka Dürr eine neue Libera verpflichtet.

DSC gelingt Transfer-Coup auf Libera-Position

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Den Volleyballerinnen vom Dresdner SC ist ein Transfercoup gelungen. Der Bundesligist hat Nationalspielerin Lenka Dürr verpflichtet. Die 28-Jährige war vereinslos, half zuletzt in der Bundesliga bei den Roten Raben Vilsbiburg aus.

"Ich persönlich habe ja schon ein wenig länger mit Dresden geliebäugelt. Die Erfolgsgeschichte des DSC spricht für sich, da es ein überaus attraktiver Club ist, für den man gern spielen möchte. Und deshalb bin ich ganz besonders glücklich über diesen nächsten Schritt in meiner sportlichen Laufbahn. Es erwartet mich wieder eine neue Herausforderung. Ich möchte beim Top-Club Dresdner SC meine spielerischen Fähigkeiten sowie meine Persönlichkeit zusammen mit meinem Erfahrungsschatz einbringen! Ich möchte mit der Mannschaft maximal hart arbeiten und maximalen Erfolg erreichen! Ich bin absolut bereit für die nächste Station und kann es kaum erwarten, besonders nach meiner letzten “Saison“, wieder voll anzugreifen.", freut sich Lenka Dürr auf die neue Aufgabe in Dresden.

Trainer Alex Waibl ergänzt: "Lenka ist nicht nur eine Weltklasse-Libera, sie ist auch eine Führungspersönlichkeit, die immer positiv denkt und in der Lage ist, ihre Mitspieler stärker zu machen. Ihre Erfahrung wird uns guttun und mehr Stabilität verleihen."